Und da war noch . . .

. . . ein 22-Jähriger aus Freiburg, der von seiner Lebensgefährtin Taschengeld bekommt und dieses zu schnell verprasst hat. Daraufhin hat er sich eine folgenschwere Lüge ausgedacht. Er sagte, er sei ausgeraubt worden. Die 27 Jahre alte Lebensgefährtin alarmierte die Polizei, diese fahndete am Mittwo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.