Vokuhila-Festival in Australien

25.02.2018 • 21:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Festival würdigte den Haarschnitt als kulturelles Erbe. AFP
Das Festival würdigte den Haarschnitt als kulturelles Erbe. AFP

Sydney Der Vokuhila-Schnitt („Vorne kurz, hinten lang“) ist weithin als grobe stilistische Entgleisung der Achtzigerjahre verpönt. Im australischen Hinterland hat sich die Frisur aber gehalten und die Australier feiern sie nun als Teil ihres kulturellen Erbes. Mehr als 150 Vokuhila-Träger kamen am Wochenende in der Kleinstadt Kurri Kurri zum ersten Vokuhila-Festival zusammen.