Erdbeben erschüttert Papua-Neuguinea

Welt / 26.02.2018 • 21:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Port Moresby Ein heftiges Erdbeben hat den Pazifikstaat Papua-Neuguinea erschüttert. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 7,5 an und rechnete mit erheblichen Schäden. Die tatsächlichen Auswirkungen waren am Montag aber zunächst noch unklar. „Opfer und Schäden in größerem Ausmaß sind wahrscheinlich, die Katastrophe könnte großflächige Auswirkungen haben“, schrieb die USGS auf ihrer Internetseite.