Paketbomben-Serie hält Austin in Atem

Die Polizei schließt ein Hassverbrechen nicht aus.  AP

Die Polizei schließt ein Hassverbrechen nicht aus.  AP

Austin Nach mehreren Paketbomben-Anschlägen sind in der US-Stadt Austin erneut zwei Menschen verletzt worden. „Wir nehmen an, dass dies in Zusammenhang mit den anderen Bombenanschlägen steht, die sich in den letzten anderthalb Wochen in unserer Gemeinde ereignet haben“, sagte Polizeichef Brian Manle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.