Mehr als 150 Wale an Australiens Westküste gestrandet

Warum die Wale strandeten, war zunächst nicht bekannt. AFP

Warum die Wale strandeten, war zunächst nicht bekannt. AFP

Perth An Australiens Westküste sind mehr als 150 Wale gestrandet. Die Tiere – die meisten davon sogenannte Kurzflossen-Grindwale – wurden in einer Bucht namens Hamelin Bay an Land getrieben, etwa 300 Kilometer südlich der Großstadt Perth. Mehr als die Hälfte von ihnen war bereits tot. Aus Sorge, das

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.