Und da waren noch . . .

Welt / 12.09.2017 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . Polizisten in Bielefeld in Nordrhein-Westfalen, die einen Einbrecher bei einer Hausdurchsuchung zwischen Lattenrost und Matratze aufgespürt haben. Bei der Durchsuchung habe die Ehefrau angegeben, dass der 34-Jährige nicht zu Hause sei. Den Beamten fiel jedoch eine ungewöhnliche Wölbung im Bett auf, in dem sich der mutmaßliche Einbrecher versteckt hatte. Außerdem entdeckten die Polizisten Diebesgut wie Schmuck, ein Handy und einen Laptop. Er wurde schließlich festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft.