Tiroler Spielgemeinschaft gewinnt 45,6 Millionen

09.05.2018 • 20:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Innsbruck Eine Tiroler Tippgemeinschaft hat am Dienstag den prall gefüllten Europot geknackt. Laut den Österreichischen Lotterien dürfen sich die fünf Glücklichen über gemeinsam 45,6 Millionen Euro freuen, nachdem zuvor drei EuroMillionen-Ziehungen ohne Gewinner in der höchsten Spielklasse ausgegangen waren. Der siegbringende Tipp fand sich auf einem Normalschein, der für eine Spieldauer von acht Ziehungen gültig war. Doch bereits der erste Versuch war erfolgreich und machte die fünf Tiroler zu Multimillionären. Sie werden sich nun mit dem Großgewinnbetreuer beraten, wie sie damit umgehen können.

Die 45,6 Millionen Euro sind der fünfthöchste Europot-Gewinn in Österreich, bei insgesamt 15, die in der Alpenrepublik ausgezahlt wurden. Am meisten räumte 2008 ein Kärntner mit 55,6 Millionen Euro ab. Den Rekordgewinn bei EuroMillionen erzielte jedoch ein Brite mit 190 Millionen im August 2012.