Und da war noch . . .

15.03.2018 • 21:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein zehnjähriger Schäferhund, der statt nach Wichita im US-Bundesstaat Kansas versehentlich in die japanische Stadt Narita geflogen wurde. United Airlines teilte mit, der Schäferhund Irgo sei mit einer Deutschen Dogge verwechselt worden. „Bei Anschlussflügen am Flughafen Denver ist es zu einem Fehler gekommen, bei dem zwei Haustiere an falsche Zielorte geschickt wurden.“ Die Fluggesellschaft entschuldigte sich für den Vorfall und versicherte, dass die Tiere schnellstmöglich zu ihren Besitzern zurückgebracht werden.