Und da war noch . . .

29.07.2019 • 20:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Autofahrer, der bei einer Kontrolle der Polizei im Allgäu in Ohnmacht gefallen ist. Als Auslöser vermuteten die Beamten, dass sie einen gefälschten Führerschein gefunden hatten: „Vermutlich vor Schreck über die Entdeckung fiel der Mann in Ohnmacht.“ Nachdem sich der 34-Jährige wieder erholt hatte, gab er an, sich den Führerschein in Griechenland besorgt zu haben. Er musste nach der Kontrolle an der Autobahn 7 bei Füssen am vergangenen Freitag 1200 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen und konnte dann weiterfahren.