Ehec-Infektionen in USA – bislang fünf Tote

Welt / 03.06.2018 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

atlanta In den USA sind in den vergangenen Wochen fünf von 197 mit Ehec-Erregern infizierte Menschen gestorben. Insgesamt seien mittlerweile 35 Bundesstaaten vom Ausbruch betroffen, wie die US-Gesundheitsbehörde CDC in Atlanta mitteilte. Todesfälle verzeichneten die Bundesstaaten Kalifornien, Arkansas, Minnesota und New York, hieß es. Offenbar stammt der Erreger aus einem Typ Römersalat aus der Region Yuma.