US-Rekord-Astronautin Peggy Whitson geht in den Ruhestand

Astronautin Peggy Whitson war insgesamt 665 Tage im Weltall. AP

Astronautin Peggy Whitson war insgesamt 665 Tage im Weltall. AP

Washington Die im US-Bundesstaat Iowa geborene Peggy Whitson (58) kam 1986 zur NASA und wurde zehn Jahre später Astronautin, wie die US-Raumfahrtbehörde kürzlich mitteilte. Drei Mal war Whitson auf der Internationalen Raumstation ISS, zuletzt von November 2016 bis September 2017. Mit zusammengerechn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.