Und da war noch . . .

. . . der Argentinier Matyas Amaya, der 80.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt hat, um bei der Fußball-WM in Moskau dabei zu sein. Vor fünf Jahren ist Amaya in seiner Heimatstadt San Juan aufgebrochen. Rund um Südamerika ging es zunächst zur WM 2014 in Brasilien. Anschließend fuhr er nach Mex

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.