Und da waren noch . . .

Welt / 29.12.2017 • 21:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . 4000 Euro aus den Einnahmen einer Spielhalle, die im niedersächsischen Wolfenbüttel unters Volk gebracht wurden. Das geschah allerdings nicht freiwillig, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein unvorsichtiger Mitarbeiter habe eine Plastikwanne mit dem Geld auf seinem Autodach stehen lassen, als er losfuhr. Das Behältnis rutschte während der Fahrt offensichtlich unbemerkt vom Dach. Der Mann fand später zwar die Plastikwanne wieder, das Geld war aber bereits weg. Der Pechvogel wollte die Einnahmen zum Firmensitz fahren.