Und da war noch . . .

. . . Polen,  das seinem hochprozentigen Nationalgetränk ein eigenes Museum gewidmet hat. Das „Muzeum Polskiej Wodki“ – zu Deutsch „Museum des Polnischen Wodkas“ – öffnete in Warschau seine Tore. Auf dem Gelände der ehemaligen Wodkafabrik „Koneser“, in der früher bekannte Wodkamarken wie Luksusowa u

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.