Und da war noch . . .

Welt / 21.05.2018 • 20:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein junger Mann, der sich Handschellen statt heimlicher Küsse eingehandelt hat. Ein 59-Jähriger aus der Nähe von Würzburg rief in der Nacht die Polizei und berichtete, dass ein Einbrecher in seine Wohnung eingestiegen sei, er habe ihn daraufhin in der Wohnung eingeschlossen. Leichtes Spiel also für die Polizei: Sie legte den 21-Jährigen kurz darauf in Handschellen . . . bis die 16-jährige Enkelin des Wohnungsbesitzers den Fall aufklärte. Der vermeintliche Einbrecher war ihr Freund, der sie heimlich besuchen wollte.