„Bremen“-Kreuzfahrt: Tötung des Eisbären empört Tierschützer

Eisbärenwächter haben den Eisbär vor dem Landgang erschossen. AP

Eisbärenwächter haben den Eisbär vor dem Landgang erschossen. AP

Oslo Die norwegische Polizei hat die Tötung eines Eisbären durch Wachleute des deutschen Kreuzfahrtschiffs „MS Bremen“ verteidigt. Ein Polizeisprecher sagte, zwei Mitglieder der Schiffsbesatzung, die am Samstag auf die nördlichste Insel des Spitzbergen-Archipels gegangen seien, hätten zunächst versu

Artikel 88 von 96
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.