Brückendrama in Genua

Auf der Ponte Morandi klaffte plötzlich ein riesiges Loch in der Autobahn. Etwa 20 Fahr­zeuge stürzten fast 40 Meter in die Tiefe.  AFP

Auf der Ponte Morandi klaffte plötzlich ein riesiges Loch in der Autobahn. Etwa 20 Fahr­zeuge stürzten fast 40 Meter in die Tiefe.  AFP

Einsturz der Autobahn A 10 eine „entsetzliche Tragödie“.

Beim Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua sind am Dienstag nach Angaben der Einsatzkräfte mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Die Provinzregierung Liguriens sprach hingegen am Abend von 26 Toten und 15 Verletzten, neun davon in kritischem Zustand. R

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.