Brückeneinsturz von Genua laut Regierung „vermeidbar“

Die privaten Autobahnbetreiber hätten zu wenig in die Straßen investiert. AP

Die privaten Autobahnbetreiber hätten zu wenig in die Straßen investiert. AP

Rom Die italienische Regierung will nach dem Brückeneinsturz in Genua alle Lizenzen für Autobahnbetreiber prüfen. Dabei sollten die privaten Betreiber auch die Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen offen legen, sagte Verkehrsminister Danilo Toninelli am Montag vor dem Parlament in Rom. Der E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.