Aus aller Welt

18.04.2019 • 20:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Lawine: Bangen um Bergsteiger Lama

Innsbruck Der Tiroler Extrembergsteiger und Kletterer David Lama ist angeblich am Mittwoch in Kanada von einer Lawine verschüttet worden. Das berichtete die „Tiroler Tageszeitung“ in ihrer Online-Ausgabe. Auch der Tiroler Kletterer Hansjörg Auer soll unter den Verschütteten sein, hieß es. Lamas Manager Florian Klingler konnte das weder bestätigen noch dementieren.  Der Manager kündigte eine Stellungnahme der Familie über die Homepage von David Lama an. Wann diese erfolgen werde, stehe jedoch noch nicht fest.

 

Letzter Boeing-Testflug absolviert

Washington Der US-Flugzeugbauer Boeing hat einen letzten Testflug für das Softwareupdate für Maschinen des Typs 737 MAX absolviert. Nun steht noch ein Zertifizierungsflug mit Vertretern der US-Luftfahrtbehörde FAA an.

 

Verirrter Eisbär

Moskau Einen Eisbär hat es zum Erstaunen von russischen Dorfbewohnern auf die Halbinsel Kamtschatka verschlagen. Das Tier ging in der Ortschaft Tilitschiki auf Nahrungssuche – Hunderte Kilometer vom gewohnten Lebensraum entfernt. Naturschützer halten es für möglich, dass der Bär auf einer Eisscholle die Orientierung verloren hat. Die Behörden planen eine Rettungsaktion. Dabei soll ihm zunächst ein Beruhigungsmittel verpasst und er dann per Helikopter nach Tschutkotka im äußersten Nordosten Russlands gebracht werden.