Schlammlawine begräbt zahlreiche Häuser unter sich

Die Rettungsarbeiten laufen auf Hochtouren. AFP

Die Rettungsarbeiten laufen auf Hochtouren. AFP

Manila Ein neuer Erdrutsch hat nach Taifun „Mangkhut“ auf den Philippinen mindestens 21 Menschen in den Tod gerissen. Mehrere Bewohner wurden verletzt, aber gerettet, als die Schlammlawine im Dorf Tinaan in der Provinz Cebu bis zu 25 Häuser unter sich begrub. Etwa 50 Menschen würden nach dem jüngste

Artikel 109 von 136
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.