Blutbad in Schule auf der Krim

Ein Schüler hat an einer Berufsschule 17 Schüler erschossen und sich dann selbst getötet. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt.  Reuters

Ein Schüler hat an einer Berufsschule 17 Schüler erschossen und sich dann selbst getötet. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt.  Reuters

Schüler schoss um sich und zündete einen Sprengsatz: 19 Tote, über 40 Verletzte.

Kertsch Bei einem Blutbad in einer Schule auf der Krim-Halbinsel sind mindestens 19 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Nach Behördenangaben drang ein mit einem Gewehr bewaffneter Schüler am Mittwochmittag in die Polytechnische Schule in der Hafenstadt Kertsch ein und erschoss Mit

Artikel 97 von 107
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.