Mädchen getötet: Strafe zu gering

Wien Nach dem Mordprozess um den Tod eines siebenjährigen Mädchens in einem Wiener Gemeindebau hat die Staatsanwaltschaft gegen die Strafhöhe berufen. Vor Weihnachten war der 16-Jährige Angeklagte zu 13 Jahren Haft verurteilt sowie in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.