Und da war noch . . .

05.05.2019 • 20:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . Markus Jürgens, der beim Ultra­marathon in Wuppertal 100 Kilometer rückwärts für den guten Zweck gelaufen ist. Der 31-Jährige brauchte für die Strecke laut dem Veranstalter 12:20:37 Stunden und stellte damit einen neuen inoffiziellen Weltrekord im Rückwärtslaufen über diese Distanz auf. Der vorherige Rekord habe bei mehr als 16 Stunden für 100 Kilometer gelegen. Mit der Aktion will Jürgens auf die unheilbare Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und Spenden sammeln.