Wieder legt Drohne Frankfurter Flughafen kurzzeitig lahm

Welt / 09.05.2019 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
143 Starts und Landungen wurden annulliert, 48 Flüge wurden umgeleitet. dpa
143 Starts und Landungen wurden annulliert, 48 Flüge wurden umgeleitet. dpa

Frankurt/Main Erneut hat eine Drohne den Betrieb am Frankfurter Flughafen lahmgelegt. Nach der Sichtung des Flugobjekts wurde am Donnerstagmorgen der Betrieb am größten deutschen Luftdrehkreuz für fast eine Stunde aus Sicherheitsgründen eingestellt. Der Vorfall reiht sich ein in eine lange Reihe von Drohnenalarmen auf internationalen Flughäfen. Wegen fehlender Abwehrsysteme gibt es zum Flugstopp meist keine Alternative.

Laut Deutscher Flugsicherung wurden in Frankfurt 143 Starts und Landungen annulliert, 48 bereits gestartete Flugzeuge seien zu anderen Flughäfen umgeleitet worden. Wie bei einem Drohnenalarm Ende März stieg ein Hubschrauber auf, um nach dem Flugkörper zu suchen, doch von der Drohne wie von ihrem Lenker fehlte jede Spur.