Mindestens vier Jahre Haft für Sorokin

10.05.2019 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Fall sorgte international für Aufsehen. Sorokins Geschichte soll verfilmt werden. AP
Der Fall sorgte international für Aufsehen. Sorokins Geschichte soll verfilmt werden. AP

New York Statt in Luxushotels muss die deutsch-russische Hochstaplerin Anna Sorokin die nächsten Jahre in einer kargen Gefängniszelle verbringen: Ein Gericht in New York verurteilte die 28-Jährige zu vier bis zwölf Jahren Haft. Das Strafmaß sieht vor, dass sie bis zu zwölf Jahre hinter Gittern verbringen muss. Nur bei guter Führung kann sie nach vier Jahren freikommen. Außerdem wurde sie von Richterin Diane Kiesel dazu verurteilt, insgesamt knapp 200.000 Dollar (178.000 Euro) an ihre Opfer zurückzuerstatten und eine Strafe von 24.000 Dollar zu zahlen. Sorokins Verteidiger kündigte an, in Berufung gehen zu wollen.