Und da war noch . . .

10.05.2019 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Junge, der in einem Klassikkonzert in den USA mit einem spontanen Ausruf der Anerkennung die Musiker verzückt und eine Suchaktion in Gang gesetzt hat. Die Handel & Haydn Society wollte wissen, wer nach Ende ihrer Darbietung von Mozarts „Maurerischer Trauermusik“ ein „Wow!“ ausstieß. Mithilfe eines Mitschnitts des Radiosenders WCRB machten sie den neunjährigen Ronan Mattin, der das Konzert in Bostons Symphony Hall mit seinem Opa besucht hatte, ausfindig. Dieser erklärte, sein Enkel sei Autist und er liebe Musik.