Kinder mussten Kinder misshandeln

13.05.2019 • 20:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Nach der Missbrauchsserie auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Ort Lügde haben die Ermittler ihren Abschlussbericht an die Staatsanwaltschaft übergeben. Wie das „Westfalen-Blatt“ (Montagsausgabe) berichtet, kam zutage, dass mehrere Opfer gezwungen wurden, ihrerseits andere Kinder sexuell zu missbrauchen. Der Hauptbeschuldigte soll 28 Kinder missbraucht haben, sein Komplize 18.