Vier Tote bei Kollision zweier Flugzeuge

14.05.2019 • 20:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Anchorage Vier Menschen sind am Montag (Ortszeit) bei der Kollision von zwei Wasserflugzeugen in der Luft vor der Küste Alaskas ums Leben gekommen. Das teilte die Reederei mit, die Rundflüge für die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs „Royal Princess“ organisiert hatte. Zehn der insgesamt 16 Insassen wurden verletzt aus dem Wasser der George Inlet Bucht bei Ketchikan geborgen, zwei Personen wurden am Dienstag noch vermisst.