Und da war noch . . .

Welt / 03.06.2019 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein kleines Insekt, das auf der Autobahn 96 in Schwaben einen folgenreichen Verkehrsunfall verursacht hat. In Richtung Lindau war die Strecke deswegen länger als sechs Stunden gesperrt. Das Tier war einem Lkw-Fahrer am Montag unter die Brille geflogen. Der Mann wollte die Biene oder Wespe vertreiben und kam mit seinem Sattelzug bei Wiedergeltingen von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kippte um und rund 80 Kubikmeter Holzspäne verteilten sich neben der Autobahn. Der Fahrer verletzte sich leicht. Sein Lkw wurde beschädigt.