Arzt soll 25 Patienten ermordet haben

Welt / 05.06.2019 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Chicago Ein US-Arzt ist wegen Mordes an 25 Patienten angeklagt worden, denen er absichtlich tödliche Überdosen eines Schmerzmittels verabreicht haben soll. Die Mengen des synthetischen Opiats Fentanyl hätten „keinen legitimen medizinischen Zweck“ erfüllt, sagte Staatsanwalt Ron O‘Brien in Columbus im US-Staat Ohio. Der 43-jährige William Husel stellte sich freiwillig der Polizei. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.