Ex-Wachmann nach Parkland-Massaker verhaftet

Welt / 05.06.2019 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Miami Knapp 16 Monate nach dem Schulmassaker von Parkland mit 17 Todesopfern ist ein damals untätig gebliebener ehemaliger Wachmann festgenommen worden. Dem 56-jährigen wird unter anderem Vernachlässigung von Kindern und grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen. Er habe „absolut nichts“ unternommen, um das Massaker zu stoppen. Ihm drohen bis zu 97 Jahre Haft, schrieb die Zeitung „Sun Sentinel“.