Zusammenbruch bei Rettung des Sohnes

Welt / 11.06.2019 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hamburg Beim Versuch, seinen Sohn aus einem Teich zu retten, hat ein 35-Jähriger in Hamburg einen Herz-Atem-Stillstand erlitten. Der Sechsjährige spielte am Montagabend mit seinem Bruder am Ufer eines Rückhaltebeckens und fiel ins Wasser. Der zu Hilfe eilende Vater brach beim Rettungsversuch noch an Land zusammen, vermutlich als Folge der Aufregung. Nach Polizeiangaben befanden sich am Dienstag noch beide in Lebensgefahr.