Und da war noch . . .

Welt / 07.07.2019 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein weißes Känguru, das in Velbert bei Wuppertal vor der Feuerwehr geflohen ist. Ein Anwohner hatte das Tier am Samstagabend in seinem Garten entdeckt, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Eintreffende Einsatzkräfte versuchten das kleine weiße Känguru einzufangen – ohne Erfolg. Das Tier hüpfte munter in ein Weizenfeld. Der zwischenzeitlich gefundene Halter des Tieres erklärte, eine Falle für das Tier aufzustellen. Die Feuerwehr beendete damit ihren Einsatz.  Bisher hat sich das Tier noch nicht gezeigt.