Feuerwehr rettet verletzten Storch

Welt / 08.07.2019 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Eibiswald Die Feuerwehr von Eibiswald in der Steiermark hat am Montag einen Storch gerettet. Der Vogel hatte sich einen offenen Flügelbruch zugezogen. Das Tier muss nun an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien behandelt werden. Ob es je wieder fliegen wird, ist unklar. Für den dreifachen Nachwuchs wird wohl eine fachmännische händische Aufzucht notwendig werden, denn ein Elternteil allein kann die Jungtiere nicht versorgen.