Italien will Pferdekutschen von Straßen verbannen

Welt / 10.07.2019 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Rom sind noch über 40 Pferdekutschen in der Innenstadt unterwegs. AP
In Rom sind noch über 40 Pferdekutschen in der Innenstadt unterwegs. AP

Rom Italien will Pferdekutschen von seinen Straßen verbannen. Künftig sollen Pferdekutschen lediglich in Parks oder Naturschutzgebieten und bei Veranstaltungen mit religiösem, kulturellen oder historischen Charakter eingesetzt werden. Von der Maßnahme betroffen ist vor allem Rom, wo immer noch über 40 Pferdekutschen Touristen durch die Straßen der Innenstadt bringen.