Unwetter zerstört Strände an Adriaküste

Welt / 10.07.2019 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom Sonnenschirme flogen durch die Luft, Sonnenliegen wurden zerstört: Ein heftiges Unwetter mit Hagel und Sturmböen ist mitten in der Urlaubssaison über Teile der italienischen Adriaküste hinweggezogen. Betroffen waren vor allem die Regionen Emilia-Romagna um Rimini, die Marken um die Stadt Ancona und die Abruzzen, wie der Wetterdienst 3BMeteo am Mittwoch erklärte. In der Stadt Pescara wurden 18 Menschen verletzt.