Und da war noch . . .

Welt / 11.07.2019 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Lastwagenfahrer, der im unterfränkischen Bessenbach einen vermeintlichen Raub verhindert hat – nur um später festzustellen, dass es lediglich ein betrunkener Kollege war, der in den falschen Lkw steigen wollte. Am späten Abend wurde der Fahrer aus dem Schlaf gerissen, als ein Unbekannter an der Tür seines Fahrzeugs rüttelte. Der Fahrer vermutete einen Überfall und rief die Polizei. Als diese eintraf, war der Störenfried schnell gefasst: Ein betrunkener Lkw-Fahrer hatte den Sattelzug seines Kollegen mit seinem eigenen verwechselt.