Und da war noch . . .

04.08.2019 • 20:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Junggesellenabschied in Sachsen-Anhalt, der einen Polizeieinsatz auslöste. Für eine witzig gemeinte Entführung eines Junggesellen stürmten mehrere Männer mit Sturmhauben maskiert in das Haus des Heiratswilligen, um ihn zu einem unvergesslichen Junggesellenabschied zu „entführen“. Die Überraschung ging schief. Nachbarn alarmierten die Polizei, weil sie sich ernsthaft sorgten. Sie gaben an, Männer mit Sturmhauben und Pistolen gesichtet zu haben. Vor Ort fanden die Beamten dann aber nur eine feierwütige Männergruppe.