Und da war noch . . .

Welt / 07.08.2019 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein 16-Jähriger bei Reinsdorf nahe Zwickau, der auf dem Weg zu seiner Freundin mit dem Fahrrad auf der Autobahn gefahren ist. Nach etwa vier Kilometern wurde er auf dem Standstreifen gestoppt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Jugendliche gab an, am Dienstagabend fälschlicherweise mit dem Zug in Zwickau gelandet zu sein. Er habe dann die Adresse seiner Freundin in eine Navigations-App auf seinem Smartphone eingegeben und dabei nicht beachtet, dass die Strecke nach Oelsnitz/Erzgebirge über die Autobahn führte.