Terrorverdächtiger kommt in U-Haft

12.08.2019 • 20:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der terrorverdächtige 21-Jährige mit seiner Anwältin bei der Verhandlung.AP
Der terrorverdächtige 21-Jährige mit seiner Anwältin bei der Verhandlung.AP

Oslo Nach dem Angriff auf die Al-Noor-Moschee bei Oslo kommt der 21 Jahre alte Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Das entschied das Bezirksgericht der norwegischen Hauptstadt am Montag. Der Norweger, dem die Staatsanwaltschaft neben Mordanschuldigungen auch Terrorismus vorwirft, kann nach Richterbeschluss bis zu vier Wochen lang in U-Haft mit Brief- und Besuchsverbot gehalten werden.