Und da war noch . . .

Welt / 30.09.2019 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . die Polizei im niederländischen Utrecht, die einen ungewöhnlichen Fang gemacht hat. Bei der Festnahme eines Ladendiebs entdeckten die Beamten einen Vogel auf dessen Schulter. „Der heimliche Zeuge mit Federn und Schnabel“ war der ständige Begleiter des Verdächtigen und musste mit auf die Wache. Doch dort stellten die Beamten fest, dass kein Käfig aufzutreiben war. Gemeinsam mit dem Verdächtigen sei dann entschieden worden, beide einzusperren. „Natürlich gut versorgt!“, schreibt die Polizei. Mit einer extra Scheibe Weißbrot.