Kängurus als Tierfutter

Welt / 01.10.2019 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Melbourne Angesichts einer Känguru-Plage dürfen Australiens Wappentiere künftig mit offizieller Erlaubnis zu Tierfutter verarbeitet werden. Der Bundesstaat Victoria im Südosten des Kontinents wies am Dienstag sieben Gegenden mit besonders vielen Kängurus als Jagdgebiete aus. Dort dürfen die Beuteltiere nun geschossen werden. Ihr Fleisch wird auch zu Tierfutter verarbeitet. In Australien sind etwa 45 Millionen Kängurus zu Hause.