Verdächtige Wurst in Österreich vernichtet

Welt / 04.10.2019 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bad Nauheim Nach zwei Todesfällen durch Listerien-Bakterien in Wurstwaren in Deutschland untersuchen die deutschen Behörden die Hintergründe der Kontamination. In Österreich wurden eine steirische und eine niederösterreichische Handelsfirma von der deutschen Firma Wilke, die die Eröffnung eines vorläufiges Insolvenzverfahren beantragt hat, beliefert. Die betroffenen Produkte wurden vernichtet bzw. zurückgesendet.