Militärflugzeug nahe Trier abgestürzt

Welt / 08.10.2019 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die F-16-Maschine beim Abheben vom Flugplatz Spangdahlem. AFP

Die F-16-Maschine beim Abheben vom Flugplatz Spangdahlem. AFP

Trier Ein US-Kampfflugzeug ist am Dienstagnachmittag in Rheinland-Pfalz abgestürzt. „Ich kann den Absturz einer unserer F16-Maschinen bestätigen“, sagte eine Sprecherin vom US-Flugplatz Spangdahlem in der Eifel. Die Maschine sei von dem Stützpunkt gestartet und während eines Routine-Trainingsflugs abgestürzt. Der Pilot habe sich über den Schleudersitz gerettet und sei mit kleineren Verletzungen geborgen worden.

Es ist der zweite Unfall mit Militärflugzeugen in Deutschland binnen weniger Monate. Bei einer Luftkampfübung waren im Juni in Mecklenburg-Vorpommern zwei Eurofighter der Bundes-Luftwaffe in größerer Höhe kollidiert und abgestürzt. Ein Pilot rettete sich mit dem Schleudersitz und überlebte den Unfall verletzt, der andere starb. Eine Woche danach stürzte zudem ein Schulungshubschrauber der Bundeswehr in Niedersachsen ab. Eine Soldatin starb, ein Soldat überlebte verletzt.

Die F16-Maschine beim Abheben. AFP
Die F16-Maschine beim Abheben. AFP