Und da waren noch . . .

Welt / 08.10.2019 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ahnungslose Langfinger. Diebe haben in Kalifornien eine Tasche voller Schlangen mitgehen lassen. Die hätten wohl gedacht, dass sie große Beute gemacht hätten, berichtete der Besitzer Brian Gundy, der Reptilien züchtet und über sein Geschäft verkauft. Gundy hatte nach einer Präsentation im kalifornischen San Jose kurz seine Ausrüstung in einem Parkhaus zurückgelassen, um sein Auto zu holen. Als er zurückkam, war sein Seesack mit drei Phytons und einer Eidechse weg. Zwei der Schlangen wurden später in einer Mülltonne gefunden.