Und da war noch . . .

Welt / 11.10.2019 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Extremsportler aus Ägypten, der in drei Monaten rund 900 Kilometer durch das Rote Meer schwimmen und damit auf die Verschmutzung durch Plastikmüll aufmerksam machen will. Omar El Galla will am kommenden Dienstag auf der Sinai-Halbinsel nahe der israelischen Grenze ins Wasser steigen und dann in Tagesetappen von zehn Kilometern bis zum Sudan schwimmen. „Ich kann, glaube ich, wirklich etwas verändern“, sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur zu der ungewöhnlichen Aktion.