Aus aller Welt

Welt / 01.11.2019 • 22:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Halloween-Opfer

Orinda, Toronto In der nordkalifornischen Stadt Orinda sind in der Halloween-Nacht vier Menschen durch Schüsse getötet worden. Das twitterte das Büro des Sheriffs des Bezirks Contra Costa am Freitag. Mehrere Personen seien verletzt worden. Bei einer Halloween-Party im kanadischen Toronto sind mindestens sieben Menschen durch Messerstiche verletzt worden.Die Beamten hätten einen jungen Mann festgenommen, der auf die Partygäste eingestochen haben soll.

 

Warnstufe Rot

Los Angeles Nach tagelangem Einsatz der Feuerwehren in Kalifornien gibt es trotz einer Entspannung der Lage noch keine Entwarnung. Im Süden des Bundesstaates herrsche weiterhin trockenes Wetter, bei dem leicht neues Feuer entstehen könne, warnte das amerikanische „Storm Prediction Center“ am Freitag. Für die Region um Los Angeles gelte noch immer die Warnstufe Rot.

 

Verdächtiger in Haft

London Im Zusammenhang mit dem Fund von 39 Leichen in einem Lastwagen in Großbritannien ist in Irland ein 22-Jähriger festgenommen worden. Der Verdächtige sei am Freitag in Dublin vor Gericht erschienen, sagte ein Gerichtssprecher. Der nordirische Fahrer des Lastwagens, in dessen Auflieger die Leichen lagen, ist wegen Totschlags in 39 Fällen und Verschwörung zum Menschenschmuggel angeklagt.