Und da war noch . . .

Welt / 05.11.2019 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein schwerer Gang, den eine Frau in Russland hinter sich hat, die in ihren Schuhen Gold schmuggelte und deswegen festgenommen wurde. Wie eine Sprecherin der örtlichen Zollbehörde sagte, fiel die Russin an einem Grenzposten im unweit von China gelegenen ostsibirischen Sabaikalsk auf, weil sie auffallend nervös gewesen sei und sich verdächtig verhalten habe. Bei einer Durchsuchung seien in ihren Schuhen acht Goldstücke mit einem Gesamtgewicht von 1,9 Kilogramm gefunden worden. Der Wert: mehr als 71.000 Euro.