Verletzte und Schäden nach Erdbeben

Welt / 11.11.2019 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Montelimar Bei einem Erdbeben der Stärke 4,8 in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Das berichteten die Präfekturen der Departements Ardeche und Drome am Montag via Twitter. Hunderte Häuser wurden in der Region beschädigt, wie der Radionachrichtensender Franceinfo berichtete. Das Beben mit Epizentrum in der Nähe von Montélimar habe rund zehn Sekunden gedauert.