Schüsse an US-Schule: 16-Jähriger kündigte Tat auf Instagram an

Welt / 15.11.2019 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch einen Tag nach der Bluttat herrscht Fassungslosigkeit. AFP
Auch einen Tag nach der Bluttat herrscht Fassungslosigkeit. AFP

Los Angeles Nach einem Schusswaffenangriff eines 16-Jährigen am Donnerstag in einer Schule in Kalifornien mit zwei Toten sind die insgesamt drei Verletzten auf dem Weg der Besserung. Vor der Tat an der Saugus High School dürfte der Verdächtigte, der dort in die Schule ging, eine Botschaft auf einem fremden Instagram verfasst haben, berichtete die Polizei. „Saugus, viel Spaß in der Schule morgen“, lautete die Botschaft. Die Nachricht wurde mittlerweile gelöscht und der Account entfernt.

Bluttat am 16. Geburtstag

Der mutmaßliche Schütze beging die Tat an seinem 16. Geburtstag. Dabei schoss er auf einem Schulhof innerhalb von nur 16 Sekunden auf eine Person nach der anderen. Mit der letzten Patrone des Magazins schoss sich der 16-Jährige in den Kopf. Er überlebte mit schweren Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Schüler das Feuer auf seine Kollegen eröffnete und wie er an die Waffe gelangte, ist noch unklar.